Neues aus der Bald-Zeitung

Die Bald-Zeitung ist eine von der, in Palmenhain ansässigen, Propheten- und Wahrsagergilde publizierte, wöchentlich erscheinende Zeitung. Während normale Zeitungen über bereits geschehene Dinge schreiben, berichtet die Bald ausschließlich von zukünftigen Ereignissen.
An dieser Stelle soll Platz für Zukunftspläne sein.

19.12.2015 Long time no see, oder so ähnlich. Ich habe mir vorgenommen, neben einem Projekt, an dem ich schon über zwei Jahre arbeite, auch endlich weiter an den Geschichten aus den Scherbenländern zu arbeiten. Ich möchte eine interaktive Geschichte schreiben und hatte das Ganze auch schon als HTML-Projekt angefangen, aber mittlerweile eine bequemere Plattform gefunden mit der ich auch einfach Bild und Ton einbinden kann. Ren'Py.
Mal sehen, was ich da zustande bringe.

06.09.2014 Yolandas Tagebuch in der Wiki wird mir zu lang. Ich werde mal schauen, wie ich das etwas bedienerfreundlicher gestalten kann. Geplant ist es, eine eigene Seite für das Tagebuch zu erstellen und eine Auflistung der Eintragsnummern auf Yolandas Seite. Der Tagebucheintrag soll im Tooltip erscheinen und ein Klick auf die Nummer springt an die entsprechende Stelle im Tagebuch.

24.08.2014 Die Veröffentlichung des ersten Bandes der Episoden der Scherbenländer rückt näher. Für mich ein Anlass, um ein paar kosmetische Arbeiten an den Seiten vorzunehmen. Die Wiki soll nach dem Vorbild der Bücher-Detailseite eine zweite Spalte bekommen, in der Platz ist für zusätzliche Inhalte, wie etwa Bilder, Gedichte oder (wie im aktuellen Fall) Tagebucheinträge von Yolanda.

09.04.2014 Lange keine Pläne gehabt ...? Weit gefehlt. Aber so richtig etwas dazu sagen wollte ich auch nicht. Kristallkugel vernebelt. Ich hatte mir überlegt, ein neues Format herauszubringen: die Episoden der Scherbenländer. Darin sollten die Geschichten von einigen der Charaktere aus den Chroniken weitererzählt werden, wie etwa Şenay oder das aktuelle Projekt: Yolanda.
Erzähler sollte in diesem Fall nicht der Chronist sein, sondern der Protagonist selbst. Ein Ego-Shooter. Linearer, aus der Sicht eines Charakters, mit gelegentlichen Einmischungen des Chronisten. Das Ganze sollte so ungefähr 150 Seiten umfassen. So weit so gut.
Yolanda macht den Anfang und erzählt von ihrer Flucht nach Harpienfels, warum dem Namen des Landes das "Y" fehlt, und gerät in einen Machtkampf um die Thronfolge. Im englischen Setting versucht der Magier Marlon seinen Kandidaten Arthur auf den Thron zu hieven, nachdem der Thronräuber Prinz John die Macht ergriff, während sein Bruder Richard einen Feldzug gegen die Südlande anführt. Dummerweise hat Marlon sich seine Multibild-Kristallkugel, Prisma genannt, vom umtriebigen Tyrannen und dessen Sheriff klauen lassen und muss nun zusehen, wie immer mehr Rebellen inhaftiert werden. Edward, ein abtrünniger Sackpfeifenbläser aus der Armee von Prinz John will Marlon helfen sein Prisma zurückzuholen, verpasst ihn jedoch und flieht in ein verschneites Versteck in den Bergen (Snow-Den). Mit seiner Hilfe gelingt schließlich der Machtwechsel und Arthur wird der neue Kaiser von Harpienfels. Yolanda wäre aber nicht Yolanda, wenn sie sich damit zufrieden geben würde. Und so spinnt sie ein paar Intrigen, um ihre ehemaligen Weggefährten gegeneinander auszuspielen. Tja, das ist ja doch eine Menge Stoff und für 150 Seiten bräuchte es Steno. Teilen möchte ich die Geschichte aber nur ungern, obwohl es sich bei zwei Geschichtsteilen (Robin Hood vs. König Arthur) anbieten würde. Stay Tuned.

02.06.2013 Ich werde als nächstes Der Schatz vom Dunkelmoor überarbeiten. Ich hab da ewig nicht reingeschaut und die Formatierung ist ja noch so was von vorgestern ... Die Geschichte soll nach den letzten Standards von Musketeer Publishing formatiert werden und auch in die Scherbenländer Wiki verlinken.

16.05.2013 Ich will einige Änderungen in der Funktionalität der Seiten einbauen. Beispielsweise, dass das Menu fixiert wird. Auf diesen Webseiten ist lange nicht viel passiert. Dann will ich mal ...

25.04.2013 Ich plane, für meine Veröffentlichungen in Zukunft Neobooks zu nutzen, weil diese neben amazon auch andere große Shops wie Thalia und Weldbild beliefern. Etwas das ich mir immer von Smashwords erwünscht hatte, was aber bis heute nicht richtig funktioniert. Mittlerweile liefern die wohl auch schon nach amazon, aber nur, wenn man schon 2000 Bücher dort verkauft hat. Vollkommen indiskutabel für ein deutsches Buch auf einem englischsprachigen Markt. Der erste Versuch mit Die Weberin der Magie ist gemacht und wenn das läuft, werde ich mit den anderen Büchern nachziehen. Der Wehrmutstropfen: Die Formatierung der eBooks ist noch nicht in der Lage, Bilder und Fussnoten im Inneren anzuzeigen.

28.11.2012 Oha, ist es schon wieder solange her, dass ich hier etwas geschrieben habe? Ich bin im Moment aber auch ziemlich beschäftigt. Die schlechte Nachricht: Die dritte Chronik der Scherbenländer habe ich wieder einmal nach hinten geschoben. Dafür habe ich das Layout für Traumnetze, die erste Anthologie der Facebook-Gruppe Buchstabenjunkies übernommen. Und nun mache ich das auch für einen Horrorautor. Manchmal denke ich darüber nach, wie es wohl wäre, einen Verlag zu gründen.

27.09.2012 Nach der einstweiligen Verbannung der Bücherseite, möchte ich sie überarbeiten und in neuer Form wieder einstellen. Mit Einzelverweisen auf die jeweiligen Bücher und mehr Informationen. Ich denke mir mal was aus.

31.08.2012 Ab heute habe ich die Bücherseite gegen einen Shop eingetauscht. Bestellungen und Lieferungen laufen über amazon.de. Der Vorteil: Ich kann auch andere Kategorien integrieren und Sachen einfügen, die ich empfehlen kann. Also werden da in Zukunft noch weitere Produkte erscheinen.

08.08.2012 Ich habe ja wirklich lange nichts Neues gepostet, dann wird es mal wieder Zeit. Die letzte Zeit war geprägt von der Suchmaschinen- optimierung (SEO) für Google und Co., aber es hat eine Menge gebracht. Die Scherbenländer schwimmen jetzt ganz oben im Becken. Der Suchbegriff Scherbenländer liefert bei Google 25000 Treffer, die auch größtenteils mit diesen Seiten oder den Büchern zu tun haben. Und Charaktere wie Wulfhelm oder Falgrim oder der Oberbegriff »Fantasy Satire« landen häufig auf dem ersten Platz der Google Suche. Das verdanke ich in erster Linie Euch, die diese Seiten fleissig besuchen. Vielen Dank für Eure Treue.

01.06.2012 Bald gibt es die Geschichten auch für Steam-Punker und Enthusiasten. Aus Holz. Mit Seiten. Zum Werfen und Fliegen totschlagen. Alles wofür ein eBookreader zu schade ist. Die Chroniken der Scherbenländer als grossformatiges Taschenbuch (Etwas größer als A5).

13.05.2012 Ab heute gibt es eine eigene Zeitung von Paper.li (Rechts als Widget, oder den Titel anklicken zum öffnen). Wer einen Artikel in die Zeitung setzen möchte kann dies über die Hashtags vom eBook-Club (#debk) oder #scherbenlaender via Twitter machen. Das ist ein ganz neues Projekt und ich hoffe, ich habe alles richtig verstanden und es wird eine Bereicherung für diese Seiten.

19.04.2012 Sie kommt! Die farbige Karte der gesamten Scherbe Famirlon, bestehend aus den Reichen, Harpienfels, Ardavil und den Südlanden. Mit Ausschnitten hoffe ich mein zweites Projekt untermalen zu können: Das Lexikon der Scherbenländer. Einiges ist schon online, aber noch etwas kahl.

12.04.2012 Ich habe den Titel der zweiten Chronik in Die Kiste der Krise geändert, da es eine Parodie von Bernd, das Brot mit dem Titel "Berndie Broter und der Kasten der Katastrophen" gibt.

06.04.2012 Karfreitag. Es ist vollbracht. Der Kasten der Katastrophe ist vollendet und sollte ab morgen bei Amazon erhältlich sein. Ein neues Ziel werde ich mir jetzt noch nicht stecken, denn es gibt noch viele Dinge, die ich erst zu Ende bringen will. An dieser Stelle wünsche ich allen ein besinnliches Osterfest.

24.02.2012 Kinder, wie die Zeit vergeht. Ich arbeite im Moment an mehreren Projekten. Ganz oben auf der Liste steht die Fertigstellung der zweiten Chronik Der Kasten der Katastrophe, die aber gute Fortschritte macht.
Die Weberin der Magie habe ich überarbeitet und neu auf Amazon hochgeladen, mit der Bitte, Käufer des Buches zu informieren, dass sie zu der neuen Version wechseln können. Diese enthält nun auch ein funktionierendes Inhaltsverzeichnis. Ich habe zwar eine Bestätigung erhalten, dass dies in die Wege geleitet werden solle, habe aber noch keine positive Rückmeldung dazu bekommen.
Es wird bald eine neue Kurzgeschichte geben, die ich erstmalig versuche interaktiv direkt in HTML zu schreiben. Wenn das Experiment glückt werde ich mir überlegen, wie ich das Konzept möglichst elegant auf ein eBook übertragen kann.

15.01.2012 Neues Jahr, neue Pläne. Die Seiten der Scherbenländer sollen ein wenig anders aufgebaut werden. Mehr Interaktivität ist das Zauberwort. Stichworte sollen voll verlinkt werden und zu Querverweisen führen. Der Anfang ist bereits mit dem Menupunkt Die Scherbenländer getan worden und nun werde ich zusehen, die gesamten Seiten zu überarbeiten.

23.12.2011 Ich habe mir vorgenommen mich auf diesen Seiten als Nächstes um den Menupunkt Die Scherbenländer zu kümmern, der sich seit Bestehen der Seite nicht geändert hat. Ich möchte eine Gliederung einbauen und mehr über Götterwelt, Geographie und die Kulturen erzählen. Ich wünsche allen, die diese Seiten bisher verfolgt haben ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

28.11.2011 Mittlerweile besuchen mich meine Romanfiguren im Schlaf und fangen Streit mit mir an. Mitten im Abschluss der zweiten Chronik, war es nun Yolanda, die mir eingeredet hat, ihre Geschichte nach der Weberin der Magie zu erzählen (Wo sie ja eigentlich einen ehrenvollen Bösewichter-Tod sterben sollte). Ergebnis der nächtlichen Verhandlungen: Ich werde eine Serie mit Novellen (50-100 Seiten) auflegen, in denen die Geschichten von Nebencharakteren und Randereignissen erzählt werden sollen.
Den Anfang wird wohl Yolanda mit ihrer Geschichte machen, die mich so lange gequält hat, dass ich den letzten Samstag ihre Einflüsterungen aufgeschrieben habe. Es grenzt an Schizophrenie und ist ähnlich wie der Disput zwischen mir und Donnersturm, dem Pferd Harikas aus der Weberin der Magie, den ich vor der Veröffentlichung herausgenommen habe, um nicht in der Klapsmühle zu enden. Das fanden einige Schade, also versuche ich es nochmal, aber sagt nicht, ich hätte Euch nicht gewarnt. :) Das Ganze wird in Harpienfels spielen, also habe ich den Sonntag die Karte dazu gezeichnet. Jetzt ist die Scherbe Famirlon komplett.

21.11.2011 Die Mittelalter-Anthologie Burgenbrand erscheint bald und kann ab jetzt beim Burgenweltverlag vorbestellt werden. Der Erscheinungstermin ist der 01.12.2011. Mehr zu dem Buch gibt es im »Jenseits«.

17.11.2011 Es war schon länger geplant, doch es gab einige Hürden zu nehmen. Meine letzte Audiosoftware ist so alt, dass sie nicht einmal mit dem NTFS Filesystem klar kam. Zum Glück funktionierte es, die Samples als .wav zu exportieren. Nun ist Barney auch als Lesung in den Downloads erhältlich.

02.10.2011 Ich habe einen Anruf von meinem ehemaligen Chef bekommen. Einer seiner Leute liegt im Krankenhaus und er bat mich für den Kollegen einzuspringen, was ich natürlich tun werde. Damit wird die Fertigstellung der zweiten Chronik in diesem Jahr noch etwas unwahrscheinlicher. Gute Besserung, Mike.

20.09.2011 Nach der Veröffentlichung der Anthologie Un-patho-logisches steht im November die nächste Anthologie mit mittelalterlichen Geschichten vor der Tür. Die Geschichte, die ich dazu geschrieben habe ist mit ca. 30 Seiten etwas länger und trägt den Titel "Heinrich". Dabei geht es um einen jungen Ausreisser, der unter die Vitalienbrüder um Claus Störtebeker gerät. Weiterhin habe ich einen Beitrag zu Neuerzählungen von Grimms Märchen eingereicht, was aber noch bis Ende des Jahres dauert. Einige Ereignisse haben mich ausgebremst, sodass ich mit der zweiten Chronik der Scherbenländer hinter meinem eigenen Zeitplan hänge. Ich hoffe aber immer noch, sie vor Weihnachten fertig zu bekommen.

10.07.2011 Die Arbeiten an der zweiten Chronik der Scherbenländer laufen auf vollen Touren. Die Einleitung ist fertig und die Helden mittlerweile in den Südlanden angekommen. Jetzt ist Recherche in 1001er Nacht angesagt. Zwei Figuren haben sich schon wieder einen Platz in meinem Herzen erobert: Cem & Ali. Eine Skizze der Beiden ist in der Galerie verfügbar und ich denke darüber nach, ihnen einen festen Platz zu widmen, wo sie nach Herzenlust über das aktuelle Tagesgeschehen herziehen können. Mal schauen ...

31.05.2011 Neue Pläne. Ich arbeite im Moment an der Übersetzung von Der Schatz vom Dunkelmoor und habe auch einige Formatierungsfehler (Trennstriche) entfernt. Den zweiten Band habe ich in Angriff genommen und beim Campaign Cartograper aufgerüstet. Mit dem City Designer möchte ich auch Stadtkarten erstellen. Ehrgeiziges Ziel: Einen Atlas als .PDF zu erstellen. Mal sehen ob das was wird.

01.05.2011 Jetzt habe ich mir einen Riesenhaufen Arbeit aufgeladen und angefangen die Geschichten ins Englische zu überstzen. Den Anfang macht Barney, der sowohl hier zum Download, als auch auf Smashwords erhältlich ist. Wenn ich Zeit habe, werde ich das fortsetzen.

16.04.2011 Als weitere Plattform für die Veröffentlichung habe ich www.Smashwords.com ins Visier genommen. Ich probiere das erstmal mit Barney aus.

25.03.2011 Parallel zum Cover für das Buch arbeite ich an der zweiten Kurzgeschichte zum Download, die in denn nächsten Tagen fertig werden dürfte. Sie hat den Titel: Barney

10.03.2011 Nach einigem Für und Wider, habe ich mich entschieden, Die Weberin der Magie in Eigenregie zu veröffentlichen. Nun muss ein Cover her und dann soll das ganze über Amazons Kindle Direct Puplishing als eBook erscheinen.

28.02.2011 Obwohl es kaum zu glauben ist, hatte die Scherbenländer-HP innerhalb kürzester Zeit Besucher aus den USA und Polen. Um ausländischen Besuchern dieser Seite die Navigation zu erleichtern, ist eine englische Übersetzung und außerdem eine Rubrik mit externen Links geplant.

27.02.2011 Die erste Kurzgeschichte Der Schatz vom Dunkelmoor findet ihren Weg in die Downloads.

26.02.2011 Der Unterpunkt der Bald-Zeitung als News-Archiv wird dank der Idee eines Freundes eingebaut.

20.02.2011 Die Seite ist über Google zu finden.

16.02.2011 Die Scherbenländer-Seiten gehen online.